• 58. Geschwader/ YAn Islet...Heute 10:37
  • Andorianisches Kumari-Esk...Heute 06:49
  • Let's Play together Star ...Gestern 20:02
  • Level 50 neues SchiffGestern 16:40
  • Temporal Federation of Pl...Gestern 15:43
  • Neues Schiff21.04.2014 12:10
  • buffed - Neverwinter - Mo...19.04.2014 14:23
  • buffed: Star Trek Online:...13.04.2014 17:05
  • Artikel: Staffel 9 Das ne...Gestern 18:54
  • buffed: Star Trek Online:...10.04.2014 16:10
  • Artikel: Patch Notes 03-0...03.04.2014 15:46
  • buffed: Star Trek Online:...07.04.2014 21:32
  • Artikel: Feier des Ersten...31.03.2014 20:08
  • Artikel: Patch Notes 27-0...27.03.2014 16:39
STO.Info Logo

APRIL 2012*
29-2. Q-XP-Wochenende
29-2. Sonder-Promotion (TBA 29/3)
1-7. Klingonen-Woche
5. Neue Klingonen-Mission
5. Tag des Ersten Kontakts
5-9. Erster Kontakt Event
12: Neues Sonderbedarfspaket
13: Neue Episode mit Gruselfaktor
18: Missionsschmiede-Herausforderung #2 Abstimmung


BALD VERFÜGBAR*
Neues Event in der Vault
Missionsschmiede-Herausforderung #3


* Änderungen vorbehalten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60

Thema: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

  
  1. #11
    Cijj Jodaij
    Gast

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Replikatoren brauchen Angaben, wie sie replizieren sollen.
    Warum also nicht das Implementieren von "Einmal-Rezepten" für die Replikatoren.
    Der Händler/Crafter erstellt also eine Art Blaupause für den Replikator, die einmal in diesen eingelesen wird und den entsprechenden Gegenstand produziert.

    Frage Bezahlung:
    Da in der StarTrek Welt der Wert eines Menschen gemessen wird, warum sollte man nicht eine Art Prestigepunktesystem haben, das jede "Profession" nach ihrer Aufgabe belohnt.
    Der Ingenieur für eine Reparatur + Bonus für bestimmte Zeit, das Außenteam durch bestimmte Aufgaben etc.
    Letztlich glaube ich nicht das ein solches Game ohne ein bestimmtes Wertmeßsystem auskommen wird, welches ein bestimmtes vergleichen möglich macht.
    Für Leistung anderer Spieler tauscht man halt Prestigepunkte wie in anderen Games Credits.

  2. #12
    Vice Admiral Avatar von Tandriin
    Registriert seit
    22.02.2005

    Ort
    Bei Mannheim

    Beiträge
    2.360
    Blog-Einträge
    4

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Zitat Zitat von Cijj Jodaij
    Replikatoren brauchen Angaben, wie sie replizieren sollen.
    Warum also nicht das Implementieren von "Einmal-Rezepten" für die Replikatoren.
    Der Händler/Crafter erstellt also eine Art Blaupause für den Replikator, die einmal in diesen eingelesen wird und den entsprechenden Gegenstand produziert.
    Einen Gegenstand den ein Replikator einmal hergestellt/abgetastet hat kann er beliebig oft replizieren.

    Vor allem ist es relativ sinnlos ein Handelssystem einzuführen wenn man nichts wirklich hat das sich zu handeln lohnt. Da geplant ist das man die Leichen nicht plündern wird gibt es keinen wirklichen Loot. Fakt ist auch das Sternenflottenmitglieder keine eigene Ausrüstung haben. Es besorgt also net jeder einfach irgendeine Waffe oder sonstiges Zubehör.

    Solange es nur Sternenflottenmitglieder gibt ist ein Wirtschaftsystem relativ sinnlos. Es gibt einfach nichts was zu handeln wäre
    (Nein, ein einfacher Sternenflottenoffizier wird sich sicher keinen Frachter schnappen und Diliziumerz transportieren ;) )

  3. #13

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Es gibt aber auch gegenstände die nicht ein Replikator herstellen kann.

    Bei ST Voyager habe ich erfahren, das man Gelpacks nicht durch den Replikator herstellen kann. Diese müssten in einer Fabrik hergestellt werden.

    Wie sieht es aus mit dem Raumschiffen ? Es wird kein Replikator geben wo ein Raumschiff herstellen kann. Es wäre sicherlich aus interessant ein neues Raumschiff mal zu enwickeln, oder Waffen.

    Außerdem werden die Waffen auch immer angegner angepasst, also müsste es doch möglich sein ? Das die Techniker und Sicherheitsleute ihre Waffen Modifizieren können.

    Es sollten wirklich auch Anlagen geben wo nur die Entwicklung im Vordergrund steht, für alle Bereiche.

    Möglichkeiten gibt es viele. leider weiss man nicht wie sie umgesetzt werden.

  4. #14
    Cijj Jodaij
    Gast

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Ich sag mal so:
    Ist es nicht Wurst ob ein Replikator etwas unendlich herstellen kann?
    Wenn man ein System implementieren will, so muss man Star Trek auch auf ein MMORPG etwas modfizieren.
    Und dann braucht man halt für besondere Gegenstände ein Rezept für den Replikator, der stellt genau ein Teil her und speichert es eben nicht, man kann das auch zu eng sehen.

    Und bestimmte Dinge lassen sich allerdings nicht replizieren, oder nicht so gut wie von Hand hergestellte Sachen.


    Wollen wir hier auf ein Star Trek Reallife Sim warten oder auf ein MMORPG das auch irgendwo Spass machen soll?
    Ich kann mir das mit dem Replikator ehrlich gesagt, gegeben die technisierte Welt von ST, sogar recht gut vorstellen.

  5. #15
    Vice Admiral Avatar von Calvert
    Registriert seit
    22.02.2005

    Ort
    Langen, Hessen, Germany,

    Beiträge
    7.430
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Auf ein Star Trek Reallife sim natürlich. Dies würde mir gehörig viel Spass machen.

  6. #16
    Cijj Jodaij
    Gast

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Darauf hatten wir bei SWG auch gehofft als wir vor dem Release im Forum saßen und diskutiert haben.
    Aber hier geht es um eine Balance aus Machbarkeit und dem was ein Spiel ausmacht und dem Wunsch eine wirkliche Simulation des Star Trek Universums zu erreichen.

    Wir alle wünschen uns ein cooles Star Trek Universum wo man alles machen kann, aber wir gehören zu den Fans die schon bei der Ankündigung eines Spiels sich zusammenfinden.

    Die DEVs müssen auch an die Leute denken die das Spiel im Laden sehen und sich kaufen, weil sie spielen wollen, weil sie Herausforderungen suchen etc.
    Spiel ist das Bewältigen von Konflikten.
    Klar kann man sich selbst etwas basteln, aber einige Leute hier gehören doch zu denen die bei SWG den Content vermisst haben, insofern muss man es realistisch sehen:
    Spiel geht vor Star Trek.

    Wenn Replikatoren im Original Star Trek alles unendlich replizieren können, so kann es heißen, das im Interesse einer Spielökonomie da ein bischen gedreht wird, sodass sie eben nun für manche Sachen "Rezepte" brauchen und eben nicht unendlich oft replizieren.
    Der Sinn und Nutzen des Replikators bleibt erhalten, aber er schafft nun Raum für ein mögliches Wirtschaftssystem.

  7. #17
    Munro
    Gast

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Vlt wird es ja auch eingeschränkt weil das Replizieren ja Energie braucht. Bei der Voyager musste die Besatzung ja ab und zu auch das Essen was Neelix gekocht hat damit sie Energie sparen.

    mfg Munro

  8. #18
    Vice Admiral Avatar von Calvert
    Registriert seit
    22.02.2005

    Ort
    Langen, Hessen, Germany,

    Beiträge
    7.430
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Zitat Zitat von Cijj Jodaij
    Klar kann man sich selbst etwas basteln, aber einige Leute hier gehören doch zu denen die bei SWG den Content vermisst haben, insofern muss man es realistisch sehen:
    Spiel geht vor Star Trek.
    Erkläre mir dieses Argument genauer. Ich kann dahinter nicht die nötige Logik erkennen, um zu verstehen was du meinst.
    Hast du Angst davor, dass der Inhalt und der Spielsinn fehlen wird, oder wovor hast du Angst? Der Content hat doch auch nichts mit den Replikatoren und dem Wirtschaftssystem zu tun...

  9. #19
    Cijj Jodaij
    Gast

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Das Argument sagt einfach:
    In jedem Spiel muss die Spielmechanik einfach vor der Lizenz gehen.

    Was nützt dir eine Lizenz von öhm...Terminator für ein Onlinerollenspiel, wenn eigentlich fast kein Spieler nen terminator sein kann?
    Was bringt dir eine Star Trek Lizenz, wenn du eigentlich kein Wirtschaftssystem hast, da im ST Universum Geld abgeschafft wurde?
    Was ist eine Star Wars Lizenz ohne den Kassenknüller Jedi? (Das bei SWG da Mist gebaut wurde ist ein anderes Thema, aber das der Jedi ins Spiel MUSSTE war doch von vorneherein klar)

    Perpetual wäre doch schlecht beraten wenn sie auf die Gruppe der Leute verzichten, die in einem MMORPG schon immer Spaß am Craften und Handeln haben. Insofern werden sie, wenn sie es denn wollen, auch Kompromisse mit dem Star Trek Universum machen, müssen sie eh an vielen Stellen, um doch diese Leute dann einzubinden und in diesem Spiel einen Platz zu geben.

    Das Content war gemeint im Vergleich mit SWG:
    Dort hat man viele Freiheiten, aber der Content fehlt. -> Die Zielgruppe der Leute die von einem Spiel auch gefordert werden wollen, geht zum Teil verloren.

    Kein Wirtschaftssystem in STO:
    Replikatoren können alles beliebig replizieren, Geld gibt es nicht, Handel also auf Tauschgeschäfte begrenzt (spekulativ) -> Zielgruppe der Crafter und Händler geht verloren.

  10. #20

    AW: Das Wirtschaftssystem in Star Trek Online

    Der Name Star Trek an sich sollte schon die potentiellen Händler abschrecken, in der Föderation gibt es weder Handel, wie wir ihn kennen, noch Geld.
    Crafter / Handwerker dagegen werden sicher einen Platz kriegen, da irgendwer ja die Schiffe etc ausstatten muss.

    Also her mit den Replikatoren und nieder mit dem Latinum!
    Solange es keine Ferengi als spielbare Rasse gibt, brauche ich kein Wirtschaftssystem. Für jedes andere Föderationsmitglied ist Handel uninteressant.

Ähnliche Themen

  1. Sorgen um das Wirtschaftssystem
    Von Heidenhammer im Forum Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 11:28
  2. Ein Wirtschaftssystem ohne Währung
    Von Tandriin im Forum Allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 11:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •